19.-20. November 2016: Vertiefende Töltarbeit und Arbeit an den Grundgangarten -

Training im Hinblick auf die kommenden Wettbewerbe

Referen: Anton Nilsson

Spontane TeilnehmerInnen-Stimmen nach dem Kurs

21.11.2016

"Sehr entspanntes, lehrreiches und inspirierendes Kurswochenende mit einem großartigen Trainer und einem tollen Organisationsteam. Mein Pferd und ich haben wieder total viel dazugelernt. Danke euch freue mich schon aufs nächste Mal."

(Teilnehmerin Doris)

 

"Vielen lieben Dank für die nette Atmosphäre und diesen sehr gut organisierten Kurs. Somit kann ich jetzt super motiviert mit neuen Aufgaben und Lektionen das Wintertraining beginnen."

(Teilnehmerin Julia)

Foto: Doris Pfitzner

Please reload

2 Varianten der Teilnahme -

mit oder ohne Pferd, ab € 40.-

Keine Anmeldung mehr möglich.

Vorkenntnisse:

Referent: Anton Páll Nilsson,

Trainer des österr. WM Nationalkaders und Lehrender an der Universität in Holar/Island - machen Sie sich hier ein Bild von der Referentin.
Termin: 19.-20. November 2016

Beschreibung der Lehrveranstaltung:
8 ReiterInnen/Pferdepaare können entweder 2x pro Tag eine 25 Minuten Einheit absolvieren oder 1x pro Tag 50 Minuten reiten, alle ReiterInnen sind gleichzeitig auch aktive ZuseherInnen. Teilnahme ohne Pferd: aktive ZuseherInnen, diese können sowohl bei den Besprechungen als auch den Einheiten dabei sein und Fragen stellen.

Antons Philosophie: „Mein langfristiges Ziel der Reiterei ist: Weniger machen - mehr bekommen...“

Sich Mühe geben, damit die Zusammenarbeit mit den Pferden einfach ist. Wichtige Stichworte: Respekt, Freundlichkeit, Gleichgewicht, Leichtigkeit (Selbsthaltung).


Richtet sich an (Zielgruppe) bzw. vorhandene „Problemstellung“/Herausforderung/Anliegen:
Fortgeschrittene Reiter, eventuell mit Turnierambitionen und in jedem Fall mit der Bereitschaft, intensiv und konzentriert zu arbeiten. Wie muss man im Training arbeiten, um gegebenenfalls im Wettkampf die Bestleistung von Pferd und ReiterIn zu erreichen?


Erforderliche Voraussetzungen/Ausgangsposition auf Seiten der TeilnehmerInnen:
Gute Ausbildung und Lernbereitschaft.


Min/Max TeilnehmerInnen:

8 TeilnehmerInnen mit Pferd, zusätzlich aktive ZuseherInnen: 10


Mögliche Arten der Teilnahme und Kosten:

8 ReiterInnen/Pferdepaare können entweder 2x pro Tag eine 25 Minuten Einheit absolvieren oder 1x pro Tag 50 Minuten reiten, alle ReiterInnen sind gleichzeitig auch aktive ZuseherInnen. Teilnahme ohne Pferd: aktive ZuseherInnen, diese können sowohl bei den Besprechungen als auch den Einheiten dabei sein und Fragen stellen.

a) Aktiv als ReiterIn mit Pferd: € 300,-

b) Aktive ZuseherIn (ohne Pferd): € 40,-


Ablauf:
8 ReiterInnen/Pferdepaare können entweder 2x pro Tag eine 25 Minuten Einheit absolvieren oder 1x pro Tag 50 Minuten reiten.

Veranstaltungsort:

Islandpferdezentrum Forsthof, Wöllersdorf 23, 3053 Laaben, Ansprechperson: Michaela Adalsteinsson, 0664/1113793,

 

Weitere Informationen:
Einstellgebühr € 15.- pro Tag


Anmeldung:

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

Kontakt

 

hestafolk@gmx.at oder

anmeldung.hestafolk@gmx.at

Telefon (Höskuldur): +43(0)6642126389 

Telefon (Michaela): +43(0)6641113793

Kursort(e)

 

Islandpferdezentrum Forsthof

Brand Laaben - Niederösterreich

 

...und bei unseren "HESTAFÓLK ON TOUR"-Partnerhöfen:

z.B. Der Bellershof in Deutschland oder der Aschbacherhof in Rennweg (Kärnten)

​​

Hestafolk-Information (4 Seiten. pdf)
Das ehrenamtliche Hestafólk- Admin-Team

 

Michaela & Signy Adalsteinsson, 

Anna & Ursula Skalsky, Tanja Hirsch,

Alina Aschbacher

 

 

 

Die Hestafólk AGB's als Download
  • Facebook Clean

© 2016 by chrissilda.pegasus